30 Glückskekse – Abschlussarbeiten 2024 aus dem Schwerpunktfach «Bildnerisches Gestalten» an der Kantonsschule Wettingen

Kunst Schau 5430 – 2023

Vernissage: Sonntag, 10. Dezember 2023, 11 Uhr

Die 2018 ins Leben gerufene «Kunst Schau 5430» ist die Jahresausstellung der Wettingen Kunstschaffenden und erfreut sich seither ungebrochener Beliebtheit. Die Teilnahme an der «Kunstschau 5430» ist unjuriert und niederschwellig: Autodidakten, professionelle und Hobby-Künstler*innen, Künstler*innengruppen, Fotograf*innen und Bildhauer*innen zeigen die Ergebnisse ihrer künstlerischen Arbeit. Die Ausstellenden wohnen oder arbeiten in Wettingen, sind hier heimatberechtigt, haben hier ein Atelier, oder haben bereits im Gluri Suter Huus ausgestellt. Die «Kunstschau 5430» bietet lokalen Künstler*innen eine Präsentationsplattform und dem Publikum vielfältigen Einblick in das lokale Kunstschaffen.

mehr Informationen

Esther Amrein / Rosângela de Andrade Boss

Vernissage: Sonntag, 15. Oktober, 11 Uhr

Esther Amrein (*1968, lebt und arbeitet in Baden) arbeitet mit verschiedenen Medien, Zeichnung, Installation, Objekte. Die Linie ist dabei das strukturgebende Element. Die Künstlerin interessiert sich für die Übergänge und Zwischenbereiche vom Zwei- ins Dreidimensionale. Es entstehen Zeichnungen und ortspezifische Installationen, die sowohl organisch wirken, aber häufig einem konzeptuellen Schema folgen.

Rosângela de Andrade Boss (*1966, aufgewachsen in Brasilien, lebt seit 1996 in Brugg, arbeitet in Wettingen), arbeitet ebenfalls mit unterschiedlichen künstlerischen Medien, hat aber in der Zeichnung ihre zentrale künstlerische Sprache gefunden. Das Verhältnis zwischen Landschaft und Behausung, zwischen organischen und konstruktiven Elementen sind wiederkehrende Motive in ihren Arbeiten.

Esther Amrein und Rosângela de Andrade Boss verfolgen je eine eigene künstlerische Praxis und arbeiten seit einigen Jahren auch im Duo an einer gemeinsamen Werkproduktion. Die Ausstellung im Gluri Suter Huus bietet den Künstlerinnen die Möglichkeit, sowohl das eigene wie auch das gemeinsame Schaffen in derselben Ausstellung umfassend zu präsentieren.

Links:
https://estheramrein.kleio.com
https://www.rosangelaandrade.ch
https://amrein-deandrade.kleio.com

mehr Informationen

Urban Sketchers: 360° Wettingen

Vernissage: Sonntag, 3. September, im Rahmen der gemeinsamen Saisoneröffnung an der Bifangstrasse mit den Wettinger Kunstorten und dem Historischen Museum Baden (mit: Galerie im Gluri Suter Huus, Atelier Walter Huser, Museum Eduard Spörri, Historisches Museum Baden)

‘Urban Sketching’ bezeichnet eine Kunstform, deren erklärtes Ziel es ist, das urbane Leben so abzubilden, wie es die Künstler:innen in ihrem Alltag erleben. Zentrale Aspekte sind die Beobachtung der Umgebung und akkurate Repräsentation von Zeit und Raum. In einer Vielzahl an Ländern gibt es dezentrale Organisationen, die sich den Idealen des Urban Sketching verschrieben haben, so auch in der Schweiz das Netzwerk Urban Sketchers Switzerland. Zeichnungs-Symposien, Blogs und soziale Medien vernetzen die Gruppierungen untereinander. Von professionellen Zeichner*innen bis zu interessierten Laien sind in dieser Community alle willkommen.

Seit 2018 findet in der Galerie im Gluri Suter Huus jährlich eine partizipative Ausstellung statt, an denen interessierte Zeichner*innen von nah und fern ihre Zeichnungen zu verschiedenen Themen mit Bezug zu Wettingen ausstellten. Die kommende Ausgabe von «Urban Sketchers» soll Wettingen aus einer 360°-Perspektive beleuchten, was sowohl räumlich wie auch metaphorisch zu verstehen ist.

mehr Informationen


ART FLOW: The Limmattal(ers)

Vernissage: Sonntag, 3. September

ART FLOW ist ein wachsendes Kunstprojekt, das von 2023 bis 2025 mit rund 30 ortsspezifischen Werken das Limmattal erforscht. Mit unterschiedlichsten, künstlerischen Interventionen soll der gesamte räumliche Perimeter zwischen dem Zürcher Bellevue und dem Aargauer Wasserschloss thematisiert werden.

Den Auftakt zu ART FLOW bildet eine breit angelegte, fotografische Recherche für die namhafte Fotograf:innen gewonnen werden konnten. The Limmattal(ers) kartografiert und dokumentiert das Tal aus unterschiedlichsten Perspektiven. Bis Ende 2025 sollen so eine umfassende Bild-Datenbank und eine daraus gespiesene Serie von Ausstellungen entstehen, die diesen gesellschaftlich exemplarischen Lebens- und Arbeitsraum neu erfahrbar machen.

The Limmattal(ers) startet mit einer ersten Ausstellung im Gluri Suter Huus, in Wettingen.

https://www.art-flow.ch/
https://regionale2025.ch/projekt/art-flow/

mehr Informationen

Alex Hanimann / Marion Ritzmann

Alex Hanimann gehört zu den renommiertesten Schweizer Kunstschaffenden der Gegenwart. Sein künstlerisches Schaffen beinhaltet eine Vielzahl an Medien: Zeichnung, Skulptur, Objekte, Video sowie Textarbeiten. Alex Hanimanns Interesse gilt der Beziehung zwischen dem Dargestellten und seiner Bedeutung. Durch Um-ordnung, Montage oder Isolation re-arrangiert und bricht er vermeintlich fixierte Strukturen.

Marion Ritzmann sucht nach Möglichkeiten, vermeintlich abgeschlossene Ordnungen als Konstruktionen freizulegen. Sie begegnet scheinbarer Selbstverständlichkeit mit einem Repertoire an Linien, Zeichen und geometrischen Formen, die sie zu Zeichnungen, Objekten, Performances und Installationen verbindet..

mehr Informationen


Dominique Eliane Girod + Georgette Maag

Dominique Eliane Girod  arbeitet vorwiegend mit den Medien Objekt und Installation. Sie bezieht die Inspiration für ihre Arbeiten aus der alltäglichen Dingwelt. Grossangelegte Sammlungen verschiedener Objekte bilden die Basis für ihr künstlerisches Schaffen, beispielsweise Verpackungen oder industrielle Bruchstücke.

Georgette Maag ist eine aufmerksame Beobachterin ihrer Umgebung. Mittels Videos und Fotografie sammelt sie beiläufige Bewegungen und poetische Momente des Alltags: Wiederkehrende Flüchtigkeiten wie Lichtspiele, fliessendes Wasser oder sich verändernde Spiegelungen.

mehr Informationen

Kunst Schau 5430 – 2022

Mit 257 Kunstwerken von 77 Kunstschaffenden in 2 Häusern:
Marzell Ackermann, JOKU Aebi, Esther Amrein, Marianne Badertscher, Sabrina Barbieri, Christoph Baumann, Andreas Bertschi, Tanja Binder, Anita Brönnimann, Edlyn Brucker, Bernadette Burri-Meier, Ursus Busslinger, Erich Dal Canton, Rosângela de Andrade Boss, Dieter Dostmann, Thomas Egloff, Sara Forsberg, Larissa-Katharina Frei, Nelly Frei, Christov Frey, Dominique Eliane Girod, Guido Gläser, Emanuel Graf, Christian Greutmann, Renata Hägni, René Hardmeier, Rosa Hardmeier, Eliane  Hartmann, Jörg Hartmann, Jeannette Hasler-Gobbi, Anna Hochstetter, Adrian Hochstrasser, Eva Iselin, Maria Kaegi, Irene Karpiczenko, Ursus Kaufmann, Markus Kuhn, Magdalena Lamprecht und Lutz Fischer-Lamprecht, Mario Leimbacher, Gruppe Ligna, Bruno Lussi, Bernhard Meier, Rosmarie Meier, Stefan Meier, Christine Metges, Ines Mühlemann, Walter Nehoda, Gaby Neth, Martha Nussbaum, Peter Nuttli, José Manuel Pinho, Manuel Poertner, Tristan Amor Rabit, Ruth Rietmann, Merice Rüfenacht, Fabian Schmid, Joke Schmidt & Miriam Rutherfoord, Nicole Schmölzer, Nicole Schröder, Ellen Schuler, Barbara Maria Schwarz, Milena Seiler, Doris Steinacher, Ann Suter, Susanne Trottmann, Tsunshan, Christoph Unternährer, Tobias Elias Vonäsch, Sonja Voser, Therese Voser Zehnder, Nina Weiss, Roger Wessner, Ueli Wieland, Marianne Wüest, Judith Wulz, Agnes Wüthrich

Ausstellungsorte:
Galerie im Gluri Suter Huus, Bifangstrasse 1, 5430 Wettingen
Alterszentrum St. Bernhard, Längacker 1, 5430 Wettingen

mehr Informationen