Marc Elsener + Klodin Erb

Marc Elsener + Klodin Erb

Marc Elsener (*1971) nimmt in seinen Bildern Bezug auf malerische Traditionen etwa aus der naiven Bauernmalerei, der Art Brut und ebenso der grossen Meister der Renaissance. Daraus entstehen kleinformatige Bilder, in denen sich allerhand skurrile Gestalten in Fantasielandschaften tummeln. Es sind witzig anmutende Konglomerate, in denen jedoch der bittere Ernst heutiger Lebensrealitäten verhandelt wird. Die Ausstellung gewährt Einblick in Marc Elseners Schaffen der letzten Jahre, wozu auch neue Bilder gehören, die extra für die Ausstellung entstanden sind.

Klodin Erb (*1963) gehört zu den renommiertesten Schweizer Malerinnen ihrer Generation und ist bekannt für ihre kraftvolle, latent abgründige Malerei. Die Künstlerin befasst sich gerne mit tradierten Bildsprachen und Genres des kunsthistorischen Kanons, interpretiert diese neu und kombiniert sie mit relevanten Themen unserer Zeit. Motivisch greift die Künstlerin in ihren neuesten Arbeiten auf visuelle Kommunikations- und Identifikationselemente aus Social Media und Virtual Reality zurück. In der Galerie im Gluri Suter Huus zeigt Klodin Erb dazu eine neue Werkserie.

> Die Internetversion des in der Ausstellung gezeigten Films “Ein langer Tag”, 2018 von Klodin Erb kann hier online angeschaut werden.


Sonntag, 23. Februar 2020, 11 Uhr

Begrüssung: Philippe Rey, Präsident Kulturkommission Gemeinde Wettingen
Einführung: Sarah Merten, Leiterin Galerie im Gluri Suter Huus


Sonntag, 8. März 2020, 13 Uhr

Anna Ninck, Kunstvermittlerin, beantwortet spontane Fragen oder führt durch die Ausstellung


Sonntag, 22. März 2020, 15 Uhr

Das Gespräch in der Ausstellung mit Marc Elsener, Klodin Erb und Sarah Merten findet zum angekündigten Termin nicht statt.


az – Badener Tagblatt, Nr. 46, Di. 25. Februar 2020, Baden-Wettingen, S. 25

Download Artikel


Download Karte


Saaltext Marc Elsener / Klodin Erb

Download Artikel

Werkliste Marc Elsener / Klodin Erb

Download Artikel