Urban Sketchers@home

Urban Sketchers@home

Mit Arbeiten von Olivia Aloisi, Simon Berz, Aline Buchenberger, Tanja Bykova, Paul Bürki, Eva Eder, Lucia Egloff, Leoni Frei, Kaspar Friedli, Ueli Hafner, Joana Hirt, Jade Hochreutiner, Irene Karpiczenko, Mara Krauz, Dorottya Krnacs, Mario Leimbacher, Kurt Lüddi, Ines Mühlemann, Martha Nussbaum, Ria Patoli, Giuseppe Pichierri, Rittinier & Gomez, Irene Schnellmann, Adriana Simoes, Fabia Streiff, Sulamith Anna Luca Tamborriello, Eric Werro, Heidi Zurbuchen

in Kooperation mit USK SWITZERLAND und der Fachschaft Bildnerisches Gestalten der Kantonsschule Wettingen

 

Die Welt geriet durch die Corona-Pandemie im Frühjahr 2020 in eine Ausnahmesituation. Alltägliche Gewohnheiten wurden über den Haufen geworfen, persönliche Freiheiten zugunsten des solidarischen Miteinanders zurückgesteckt. Plötzlich fand das Leben zu Hause statt und alle waren gefordert, Strategien zur Bewältigung dieser aussergewöhnlichen Situation zu entwickeln.

Aus diesem Anlass lancierte die Galerie im Gluri Suter Huus zusammen mit dem Netzwerk Urban Sketchers Switzerland das Projekt «Urban Sketchers@home». Entstanden ist ein aussergewöhnliches und intimes Zeitzeugnis, welches die Entwicklungen der vergangenen Monate zeichnerisch festhält: Einsichten in Lebensräume, deren Radius sich plötzlich auf Homeoffice und Balkontreiben beschränkt. Aber auch landschaftliche Weitsichten während Spaziergängen sowie Zeichen der allmählichen Öffnung, Schlange stehen und Maske tragen. Es sind Momentaufnahmen von neuen Realitäten, die zum Nachdenken über Vergangenheit und Zukunft anregen.

Teil der Ausstellung sind zudem Arbeiten, die im Rahmen des Gestaltungswettbewerbs an der Kantonsschule Wettingen zum Thema «1000 Jahre Wettingen» prämiert wurden. Im Kontext des 975-jährigen Jubiläums der Gemeinde Wettingen wurden die Schüler*innen Anfangs Jahr aufgefordert, sich Gedanken über die Zukunft der Region zu machen und einen Blick in das Jahr 2045 zu wagen. Zum Zeitpunkt der Ausschreibung ahnte noch niemand, welche Brisanz dem Zukunftsthema nur wenige Wochen später innewohnen würde… Trotz – oder wegen? – des Ausnahmezustandes entstanden beeindruckende Wettbewerbsbeiträge, die die Schüler*innen mehrheitlich im Fernunterricht, respektive im Lockdown erstellt haben.

 

Die Eingegangenen Zeichnungen können auch hier angeschaut werden

Aus aktuellem Anlass hatte die Galerie im Gluri Suter Huus in Wettingen das Netzwerk Urban Sketchers Switzerland ein zu einer Expedition ins Innere eingeladen: Begebt euch in die hintersten und äussersten Ecken eures Heims und haltet zeichnerisch fest, was ihr – hervorgebracht durch diesen aussergewöhnlichen Rahmen – in diesen Tagen entdeckt!


Sonntag, 27. September 2020, 11 Uhr

Begrüssung: Philippe Rey, Präsident Kulturkommission Gemeinde Wettingen

Einführung: Sarah Merten, Leiterin Galerie im Gluri Suter Huus und Stefan Meier, Kultursekretär der Gemeinde Wettingen


Samstag, 10. Oktober 2020, 14 Uhr

Treffpunkt: Gluri Suter Huus

Nehmen Sie Block und Stift und betrachten Sie Wettingen mit anderen Augen. Die Urban Sketcher Eva Eder und Olivia Aloisi entführen Sie auf einem Spaziergang in die Welt des Skizzierens, während Historikerin Heidi Pechlaner Gut Fotografien von gestern zeigt. Anschliessend werden die entstandenen Zeichnungen in die Ausstellung Urban Sketches@home im Gluri Suter Huus integriert und mit einer kleinen Vernissage gewürdigt.

 

In Kooperation mit Urban Sketchers Switzerland und Historisches Museum Baden

Anmeldung bis am Vorabend 17 Uhr erforderlich an: +41 (0) 56 222 75 74 / hist.museum@baden.ch


AAKU – Aargauer Kulturmagazin, Nr. 35 / 36, Juni 2020, Magazin, S. 11 ff

Download Artikel

az – Schweiz am Wochenende, Nr. 24/135, Sa. 13.6.2020, Baden-Wettingen, S. 29

Download Artikel

rundschau (Ausgabe Süd), Nr. 40, Do. 1. Oktober 2020, Wettingen, S. 11

Download Artikel

Wettiger Nochrichte

Artikel


Download Karte